Termine

„Mehrheit.Macht.Mut.“ Demokratie-Kongress über Politik als Beruf

01.07.2022 19:00 - 02.07.2022 16:30



Paulskirche / Goethe-Universität Frankfurt Campus Westend

Die liberale Demokratie ist unter Druck. Der Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine hat einmal mehr deutlich gemacht, wie fragil, aber auch wie kostbar demokratische Werte sind. Damit sie verstanden, akzeptiert und gelebt werden, bedarf es der Anstrengung von vielen. Das Vertrauen in die Politik erodiert, was sich auch in der Haltung zu Politikerinnen und Politiker niederschlägt. Sie werden bisweilen nicht nur kritisiert, sondern verachtet, angefeindet und mitunter auch bedroht. Gleichzeitig fehlt an vielen Stellen kompetenter Nachwuchs für den politischen Betrieb.

Hier setzt das Projekt Beruf:Politik der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung an. Wie kann das Vertrauen in Parlamentarierinnen und Parlamentarier gestärkt werden? Wie können wieder mehr Menschen für ein Engagement in der Politik begeistert werden? Was muss geschehen, um der Entfremdung zwischen Politik und Bürger entgegenzuwirken? Um diese Fragen zu diskutieren, lädt die Hertie Stiftung am 1. und 2. Juli unter dem Motto „Mehrheit.Macht.Mut.“ zu einem Demokratie-Kongress über Politik als Beruf in Frankfurt am Main ein.

Wir beginnen am Freitagabend in der Frankfurter Paulskirche u.a. mit Bundesinnenministerin Nancy Faeser, dem Philosophen Julian Nida Rümelin und der Schriftstellerin Nora Bossong. Am Samstag wird es dann teilweise um eher praktische Fragen gehen: Es finden interessante Diskussionen und Workshops auf dem Campus West der Universität Frankfurt statt, unter anderem mit der Grünen-Vorsitzenden Ricarda Lang, dem ehemaligen Wirtschaftsminister Peter Altmaier und dem Historiker Paul Nolte. Auch Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V., wird auf einem Panel vertreten sein. 

Website der Veranstaltung: https://www.ghst.de/kongress2022/

Veranstalter: Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Folgt uns auf: