Termine

Die Wieder/Erfindung der Demokratie

25.05.2022 20:00 - 21:30

Romanfabrik
Hanauer Landstr. 186
60314 Frankfurt/Main

Wie kann - oder muss - sich die Demokratie neu erfinden, um dem zunehmenden Autoritarismus in unseren Gesellschaften zu begegnen? Die Frage beantworten Claus Leggewie und Patrizia Nanz im Café Europa in der Romanfabrik mit einer Live-Übertragung auf YouTube.

Die Demokratie gilt als eine europäische Erfindung. Diese Geburt vollzog sich in mehreren Etappen von der Antike über das bürgerliche Zeitalter bis hin zu den sozialistischen Revolutionen.  Stets wurde der Kreis der demokratisch Mitwirkenden erweitert und die Bereiche der Demokratisierung ausgedehnt. Demokratie hat sich immer wieder neu erfunden, und zur Jahrtausendwende schien die liberale, repräsentative Demokratie als politscher Goldstandard fest etabliert. Doch seither greifen in den neuen wie in den altetablierten Demokratien autoritäre und autokratische Tendenzen um sich, wirkt die Demokratie als Lebens- und Herrschaftsform so bedroht wie lange nicht mehr. Es ist Zeit für eine Neuerfindung, für mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung.

Claus Leggewie ist Inhaber der Ludwig Börne-Professur an der Uni Gießen.

Patrizia Nanz ist Vizedirektorin des Bundesamtes für Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE). 2018 haben beide das Buch Die Konsultative. Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung (Verlag Klaus Wagenbach) vorgelegt, in dem das demokratische Experiment der Zukunftsräte skizziert wird. Wie weit sind diese Experimente gediehen?

Die Veranstaltung findet voraussichtlich vor Live-Publikum, aber auch als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Romanfabrik statt.

Anmeldung erforderlich: 069-4940902 oder reservierungkein spam@romanfabrik.de

Veranstalter: Romanfabrik und Institut franco-allemand IFRA / Institut français Frankfurt

Folgt uns auf: