Art. 124 Verfassung des Landes Hessen                                     [Volksinitiative, Volksbegehren, Volksentscheid]

(1) Der Landtag ist verpflichtet, einen von einer Volksinitiative vorgelegten Gesetzesvorschlag zu beraten und zu entscheiden, wenn mindestens 0,5% der Wahlberechtigten diesen Gesetzesvorschlag unterstützen

(2) Übernimmt der Landtag den Vorschlag nicht unverändert, hat die Volksinitiative das Recht, ein Volksbegehren einzuleiten. 

(3) Ein Volksentscheid ist durchzuführen, wenn mindestens 2% der Wahlberechtigten das Volksbegehren unterstützten. 

(4) Ein Volksentscheid kann nur bejahend oder verneinend sein. Es entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. 

(5) Das Verfahren hinsichtlich Volksinitiative, Volksbegehren und Volksentscheid regelt das Gesetz.